Previous Next

Knappe Heimniederlagen für U10 und U14

Sonntag, 06. Juli 2014
Toll gespielt und doch verloren: Unsere U10-Mannschaft war am vergangenen Freitag zu Hause gegen den bis daro sieglosen TC Gustavsburg gefordert. Die Zeichen auf ein Unentschieden standen nicht schlecht, dennoch reichte es am Ende nicht für einen Punktgewinn. Ein Einzelspiel ging an die Gastgeber aus Wixhausen, die mit etwas Glück auch ein zweites Einzel hätten gewinnen können. Mit einer Hypothek von 1:3 Spielen gingen unsere Jungs in die Doppelspiele. Zum Pech der "kleinen Römer" verletzte sich einer unserer Spieler, sodass ein Doppel kampflos aufgegeben werden musste und somit ein Unentschieden zu einem sehr frühen Zeitpunkt schon nicht mehr möglich war. Dennoch ließ sich unser zweites Doppel nicht hängen und gewann das Doppel souverän.
Für unsere U10 schließt damit die diesjährige Teamtennisrunde. Zwar konnte kein Punkt geholt werden, dennoch sind wir sehr stolz auf die gezeigten Leistungen, zumal wir in diesem Jahr zum ersten Mal in der 40-jährigen Vereinsgeschichte überhaupt eine so junge Mannschaft stellen konnten!
 
Ganz andere Voraussetzungen haben unsere U14-Spieler am Sonntag gehabt. Bei hochsommerlichen Temperaturen war die Mannschaft vom TuS Griesheim III zu Gast, bei der es vor ein paar Wochen eine knappe 2:4 Niederlage gab. Mit einem Sieg hätte sich der RTW in der Tabelle weiter nach oben schrauben können. Und die Spiele begannen gut: Zwar wurden zwei Einzel recht schnell an die Gäste aus Griesheim abgegeben, doch in den beiden anderen Matches standen die Zeichen zeitweise deutlich auf Sieg. So konnte ein Einzel gewonnen werden. Das andere Spiel war nach zwei gespielten Sätzen derart ausgeglichen, dass ein Match-Tiebreak die Entscheidung herbeiführen musste. Nach zu diesem Zeitpunkt schon zweieinhalb Stunden Spielzeit waren die Kräfte bei beiden Spielern spürbar am Ende. Letztlich setzten sich die Gäste denkbar knapp mit 9:11 durch.
 
Wie bei der U10 auch, stand es nach den Einzeln 1:3 aus Sicht der Wixhäuser, die nun beide Doppel gewinnen mussten, um noch einen Punkt mitnehmen zu können. Doch die Partien waren insgesamt ausgeglichen, sodass am Ende je ein Doppel an beide Mannschaften ging. Zum Schluss hieß es 4:2 für die Gäste aus Griesheim. Dennoch muss man beiden Mannschaften größten Respekt zollen, bei den heißen und schwülen Temperaturen eine derart hochklassige Begegnung gespielt zu haben.
 
Für die U14 ist die Saison noch nicht ganz vorbei. Am kommenden Freitag, den 11. Juli, geht es zum Auswärtsspiel nach Pfungstadt - und das mit breiter Brust. Zum einen wegen der klasse Leistung am vergangenen Freitag und zum anderen aufgrund des deutlichen Sieges im Hinspiel.
 
Zur Mannschaftsübersicht
 
Zum Seitenanfang