Saisonheimspielpremiere für RTW-Jugend

Samstag, 09. Mai 2015

Viel Licht und ganz wenig Schatten

Nach dem doch eher ernüchternden Auftakt in die Tennissaison hatten die U10 und U12 des Römer Tennisclub am vergangenen Wochenende die Möglichkeit, bei der diesjährigen Heimpremiere ein anderes Gesicht zu zeigen - und das gelang auch!
 
Am Freitag traf die U10 auf heimischer Anlage auf die Mannschaftsspielgemeinschaft des TEC/TCB 2000 II. Und die Jungs legten los wie die Feuerwehr. In der Besetzung Leo und Max Root, Fabio Nicolosi und Toni Werner bestritten Wixhausens Jüngste ihre Einzel – und konnten allesamt überzeugen. Zwar verlor Mannschaftsführer Leo sein Spiel trotz starker Leistung denkbar knapp in drei Sätzen, doch die anderen Mannschaftsmitglieder zeigten ebenfalls bestes Tennis und konnten ihre Gegner teilweise deutlich niederringen: 3:1 nach den Einzeln.
Und auch in den Doppeln konnte der RTW überzeugen. Für Toni wurde nun Aleksej Pfeifer eingesetzt. Im Duo mit Leo konnte der Gegner aus Darmstadt bezwungen werden. Das Doppel Max und Fabio stand dem aber in Nichts nach und konnte ebenfalls einen deutlichen Sieg verbuchen.
So stand am Ende ein deutlicher und verdienter 5:1 Sieg für die kleinen Römer, der für die kommenden Aufgaben Auftrieb geben wird.
 
Tags darauf kam die gemischte U12 zum Einsatz, ebenfalls zu Hause. Gegner war der SKV Büttelborn. Ein ausgeglichenes Spiel gestaltete sich von Anfang an. Moritz Waberseck und Benjamin Klyschz konnten in starken Einzeln ihre Gegner auf Distanz halten. Sabrin El Khorchef und Oskar Seelig bestritten die beiden anderen Einzel, konnten dem Gegner aus Büttelborn jedoch leider nicht genug entgegensetzen, sodass es nach den Einzeln 2:2 nach Spielen stand.
Die anstehenden Doppelspiele mussten nun entscheiden. Für Oskar kam Lara Erhatic zum Einsatz, die in dieser Saison als Spielerin vom FC Arheilgen für die hiesige Mannschaftsspielgemeinschaft startet. Zusammen mit Sabrin bildete sie das „Damen-Doppel“: Und das funktionierte gut: Der erste Satz konnte fast nach Belieben dominiert werden, zwischenzeitlich stand es schon 5:2 für die Gastgeber. Die Gegner aus Büttelborn ließen aber nicht locker und konnten den ersten Satz doch noch mit 7:5 für sich entscheiden. Der zweite Satz ging dann deutlich an die Gäste.
Im zweiten Doppel spielten Moritz und Benjamin. Allerdings konnten sie den stark aufspielenden Gegnern aus Büttelborn gerade im ersten Satz nicht viel entgegensetzen. Auch der zweite Satz ging trotz Leistungssteigerung der Wixhäuser an die Gäste.
Somit stand am Ende eine 2:4-Niederlage für die Spieler aus Darmstadts nördlichstem Stadtteil. Stolz kann die Mannschaft aber in jedem Fall sein, zeigte sie sich im Vergleich zur Vorwoche in starker Verfassung!
 
Ausblick: Das nächste Spiel beider Mannschaften findet am übernächsten Wochenende statt. Dann trifft die U10 zu Hause auf die Mannschaftsspielgemeinschaft aus Groß-Gerau/Rüsselsheim/Walldorf. Tags darauf ist die U12 in Erbach gefordert.

Zum Seitenanfang