Tennis-Turnier der Wixhäuser Ortsvereine

Donnerstag, 04. Juni 2015

Voller Erfolg für alle Beteiligten

Bei fabelhaften Wetterbedingungen fand am Fronleichnam das traditionelle und vom Römer Tennisclub Rot Weiß organisierte „Tennis-Turnier der Wixhäuser Ortsvereine“ statt.
 
Zwöf Doppel haben sich in diesem Jahr gemeldet, um an diesem sportlichen Wettmessen teilzunehmen, darunter die freiwillige Feuerwehr, der Kinder- und Jugendchor, der Förderverein der Georg-August-Zinn-Schule, die SPD und mehrere Abteilungen der TSG (Tanzgruppe, Garde, Blasorchester, Badminton, Tischtennis).
Viele alte Bekannte, die auch schon in den letzten Jahren das Teilnehmerfeld ausmachten, waren auch in diesem Jahr wieder dabei. Aber auch ein paar neue Gesichter konnte der Vorstand um Christel Waberseck und Organisator Andreas Bauer begrüßen.
 
10 Uhr begann die Veranstaltung, in der zunächst die Mannschaften zwei verschiedenen Gruppen zugelost wurden. Nach einer kurzen Einspielzeit ging es dann auf den Plätzen auch schon heiß her – bedingt auch durch den glanzvollen Auftritt des gelben Himmelskörpers an diesem Tag. In insgesamt 30 Spielen über je 15 Minuten wurden die Platzierungen in beiden Gruppen ausgespielt. In den Spielpausen konnten sich die Spieler mit allerhand Speisen und Getränken stärken – der Tennisclub hat wie in den letzten Jahren am Catering nicht gespart und reichlich Fleischkäse, Rindswürste, Wiener und Kuchen organisiert, die gegen kleines Geld erworben werden konnten. Doch auch so wurde den Teilnehmern nicht langweilig, bietet der Event doch die Möglichkeit, sich über Vereinsgrenzen hinaus einmal auszutauschen, alte Bekanntschaften zu erneuern oder neue Bekanntschaften zu entwickeln.
 
Nach allen Spielen wurden die Platzierungen bestimmt – und es war knapp: Ein recht ausgeglichenes Feld führte dazu, dass in beiden Gruppen der Erste nur durch einen Punkt vom Gruppenzweiten getrennt war. Enger geht es nicht - die parallel stattfindenden French Open in Paris wurden an Spannung von den „Wixhausen Open“ fast in den Schatten gestellt.
 
Die Finalrunde konnte nun also beginnen. Zunächst wurden die Spiele um die Plätze fünf bis 12 bestritten. Unter mittlerweile gleißender Sonne gewannen dann Carsten Sproß und Tanjo Bang den dritten Platz. In einem packenden Finale konnten dann Corinne Wacker und Jörg Berbert gegen Gerd Werkmann und Rainer Böge einen auch für die Gewinner überraschenden, aber völlig verdienten Sieg einfahren.
 
Mit lustigen Worten gestaltete Andreas Bauer die Siegerehrung nicht nur für alle Platzierungen, sondern auch für das beste Mixed, das beste Damen-Doppel und die besten Senioren. Da gab es viel zu lachen. Das Regal mit den Preisen war wieder reichlich mit vielfältigen Preisen gefüllt.
 
Nach der Siegerehrung konnten alle Teilnehmer ihre Energie mit Gegrilltem wieder auffrischen. Hier gilt ein Dank den fleißigen Helferinnen Claudia Bauer und Julia Volker, die sich um das leibliche Wohl sorgten.
Besonderer Dank gilt Andreas Bauer, der Jahr für Jahr dieses tolle Turnier organisiert und seine Beziehungen in Wixhausen spielen lässt. Dank auch an alle Sponsoren, welche mit Sach- und Geldpreisen für alle Teilnehmer attraktive Preise bereitstellten und somit jeden motiviert haben, sein und ihr Bestes zu geben. Letztlich bedankt sich der Vorstand auch bei allen Helfern und Teilnehmern, ohne die dieses Turnier nicht das wäre, was es letztlich ist: Spiel, Spaß und Geselligkeit!
 
Der RTW freut sich schon auf das kommende Jahr, in dem diese Veranstaltung wieder einen festen Platz im Wixhäuser Veranstaltungskalender einnehmen wird. Und auch das war zu hören: Nicht nur der Tennisclub, sondern auch viele Teilnehmer freuen sich bereits heute auf das nächste Jahr. Ein voller Erfolg also für alle Beteiligten!
 
Zum Seitenanfang