Heimspieltag für Wixhäuser Tennisjugend

Samstag, 13. Juni 2015

U18 beweist Moral

Am Freitag empfingen die Jüngsten des RTW den Tabellenführer der Gruppe, den TC BW Erzhausen. Und es wurde das erwartet schwere Spiel: Das Team um Leo Root mit Zwillingsbruder Max, Fabio Nicolosi und Niklas Melk hatte gegen die spielstarken Gegner aus dem Nachbarort kaum eine Chance und verlor alle Einzel.
In den anschließenden Doppeln ersetzten Toni Werner (im Spiel mit Fabio), Torben Nothnagel und Colin Philipp in seinem ersten Spiel für die Rot-Weißen die Einzelspieler Leo, Max und Niklas. Doch zu deutlich waren an diesem Tag die Unterschiede beider Mannschaften, sodass auch die Doppel für die Wixhäuser verloren gingen.
 
Am darauffolgenden Samstag hatte die U18 um Mannschaftsführer Robert Rothenberger ihren ersten Auftritt auf heimischer Anlage in dieser Saison. Gegen die TG 75 Darmstadt II, immerhin Zweitplatzierte der Gruppe, wurden zumindest vom Spielverlauf her die Einzel recht ausgeglichen gestaltet. Dominik Rašo konnte seinem Gegner lange Zeit die Stirn bieten, jedoch die Niederlage nicht verhindern (5:7 und 2:6). Robert zeigte ebenfalls ein gutes Spiel, konnte gegen einen um zwei Leistungsklassen und gut drei Jahre älteren Gegner ein achtbares und ebenfalls zu Beginn ausgeglichenes Spiel bestreiten, allerdings eine Niederlage auch nicht verhindern.
Malte Krohn und Philipp Engelke in den weiteren Einzeln hatten ebenfalls (zu) starke Gegner, sodass bereits nach den ersten vier Spielen die Gäste der TG 75 als Sieger der Begegnung feststanden.
Doch die Römer bewiesen Moral und zeigten trotz der Niederlage Kampfgeist und Willen, wenigstens die Doppelpaarungen positiv zu gestalten. Und das gelang auch: Zwar verloren Robert und Malte ihr Spiel. Dominik und Philipp konnten jedoch in einem teilweise hochklassigen Match einen 3:5 Rückstand im ersten Satz noch in ein 7:6 verwandeln. Ebenfalls 7:6 endete der zweite Satz, allerdings für die Gäste aus Darmstadt, sodass ein entscheidender Match-Tiebreak hermusste. Und hier zeigten die beiden RTWler eine konzentrierte und spielerisch starke Leistung – 10:8! Damit konnten Jungs vom Appensee zumindest ein Spiel gewinnen – gegen solch einen starken Gegner ist das ein toller Erfolg!
 
Ausblick: Am kommenden Wochenende stehen drei Spiele der Jugend an. Die U10 ist freitags am Woog beim Tabellennachbarn der TSG 46 Darmstadt gefordert. Tags darauf folgt das „Derby“ der U18 beim FC Arheilgen. Und auch die gemischte Mannschaft der U12 greift wieder in das Geschehen ein: Die Jungs und Mädchen empfangen die Spielgemeinschaft aus Trebur und Königstädten auf heimischer Anlage.
 
 
Zum Seitenanfang