Sieg und Niederlagen für Römer Tennisjugend

Samstag, 20. Juni 2015

Zweiter Saisonerfolg für U10

Die U10 des RTW reiste am vergangenen Freitag zur TSG 46 nach Darmstadt, um gegen den direkten Tabellennachbarn die Chance zu nutzen, wieder einmal ein paar Punkte mit nach Hause zu nehmen. Und das gelang eindrucksvoll: Mannschaftsführer Leo Root konnte sein Einzel recht deutlich in zwei Sätzen gewinnen. Zwillingsbruder Max sowie Fabio Nicolosi standen dem im Nichts nach und konnten ihre Spiele ebenso deutlich gewinnen. Zwar verlor der Vierte im Bunde, Torben Nothnagel, sein Spiel, doch fehlte nach den Einzeln nur noch ein Sieg im Doppel für die Jungs vom Appensee, um den zweiten Saisonsieg perfekt zu machen.
Und tatsächlich verschaffte eine konzentrierte Leistung der beiden Doppel Max/Fabio und Leo/Torben den Wixhäusern den verdienten Sieg, sodass am Ende ein deutlicher 5:1-Auswärtserfolg verbucht werden konnte. Mit dem zweiten Saisonsieg schiebt sich der RTW in der Gruppe auf einen hervorragenden sechsten Tabellenplatz.
 
Eine schwere Aufgabe stand am darauffolgenden Samstag Morgen für die U18 an: Beim FC Arheilgen, bisher Tabellenzweiter, kam es zum „Derby“ der beiden nördlichsten Stadtteile Darmstadts. Und tatsächlich war es das erwartet schwere Auswärtsspiel: Der an Position eins gesetzte Dominik Rašo verlor sein Spiel deutlich, das jedoch gegen einen gleich um vier Leistungsklassen besseren Gegner. Spielführer Robert Rothenberger sowie Luke Jakobi hatten gegen spielstarke Arheilger ebenfalls kaum Chancen. Lediglich Philipp Engelke konnte seinen Gegner in Schach halten, dies dafür aber deutlich (6:1 und 6:1).
Für die Doppel war also rechnerisch nach den Einzeln (1:3) aus Sicht der Römer noch alles drin. Doch auch die Doppelpaarungen wurden von den Gegnern des FCA bestimmt. Zwar konnten die Wixhäuser in der Besetzung Dominik/Robert und Philipp/Luke insgesamt besser mithalten als in den Einzelpaarungen. Dennoch gingen beide Spiele verloren, sodass der RTW am Ende mit einer 1:5-Niederlage die Heimreise antreten musste.
 
Eine kleine Premiere gab es für die gemischte Mannschaft der U12 beim Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft des TV Trebur/TV Königstädten: Zum ersten Mal in dieser Saison konnten alle acht gemeldeten Spielerinnen und Spieler an der Begegnung teilnehmen.
In den Einzeln zum Einsatz kamen Team-Kapitän Moritz Waberseck, Benjamin Klyschz, Levi-Mehmet Bakir und Lara Erhatic. Und die vier schlugen sich gegen den Gruppenzweiten achtbar. Levi-Mehmet konnte den ersten Satz für sich entscheiden, verlor den zweiten jedoch, sodass ein Match-Tiebreak hermusste. Dieser ging dann denkbar knapp zu Gunsten der Gäste aus (11:13). Lara hingegen konnte ihr Spiel sehr erfolgreich gestalten und bezwang ihre Gegnerin deutlich in zwei Sätzen. Ebenfalls umkämpft waren die Spiele von Moritz und Benjamin, allerdings gingen beide Partien an die Gegner aus dem Nordwesten Groß-Geraus.
Die Doppel wurden dann einmal komplett durchgetauscht. Zum Einsatz kamen nun Benjamin Bauer und Oskar Seelig sowie Valeria Haus und Sabrin el Khorchef. Allerdings hatten die Spieler den starken Gästen nur wenig entgegen zu setzen, sodass beide Doppel recht eindeutig verloren gingen. Am Ende stand es 1:5 aus Sicht der Römer.
 
Ausblick: Auch das kommende Wochenende ist vollgepackt mit Spielen für den RTW. Zu Hause empfängt die U10 am Freitag den direkten Tabellennachbarn der SG Egelsbach. Samstags steht für die U18 ein weiteres Auswärtsspiel beim SV Darmstadt-Eberstadt an. Und am Nachmittag folgt für die gemischte U12 ebenfalls ein Auswärtsspiel – diesmal bei der SG aus Arheilgen.
 


Zum Seitenanfang