Übernachtung auf dem Tennisplatz

Sonntag, 19. Juli 2015

Junge Römer trotzen dem Regen

Am vergangenen Wochenende war wieder einmal einiges los beim Römer Tennisclub in Wixhausen. Die traditionelle Übernachtung auf dem Tennisplatz für die Tennisjugend stand auf dem Plan. Nachdem in den letzten Jahren die Veranstaltung immer Mitte September stattfand, aufgrund der Witterung dann aber meistens „abgespeckt“ werden musste, entschied sich der Vorstand dieses Jahr für eine Vorverlegung auf Juli. Gut gedacht, aber auch diesmal zogen einige Regenwolken über die Plätze.
Das tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Um 16 Uhr trafen sich insgesamt 13 Kinder und Jugendliche, um dann zuerst die mitgebrachten Zelte aufzubauen. Das ging recht zügig, sodass alsbald auch mit einer freien Runde Tennis angefangen werden konnte.
Nach einem größeren Wolkenbruch war dann die Zeit, das selbstgebrachte Grillgut auszupacken und auf dem Grill zu erhitzen. Das gemeinsame Abendessen war der Beginn eines tollen Abends, der Kindern und Betreuern gleichermaßen Spaß gemacht hat.
Nach dem Grillen wurde auf der Wiese eine Feuerschale aufgebaut, um über dem Lagerfeuer Stockbrot und Marshmallows braun werden zu lassen. Währenddessen brach langsam die Dunkelheit herein, doch die Betreuer hatten für ausreichend Illumination gesorgt. Mit Knicklichtern, die es in vielen bunten Farben gibt, wurden die Jungen und Mädchen erleuchtet – ein kreativer Spaß für alle, der obendrein auch noch schön anzuschauen ist.
Gegen 23 Uhr brach die Gruppe noch zu einer Nachtwanderung auf, bevor dann um 1 Uhr die Nachtruhe anstand.
Nach einer wider Erwarten recht ruhigen Nacht (eigentlich waren Gewitter und Regen angesagt), fanden die Jungs und Mädchen kurz nach dem Aufstehen einen reich gedeckten Frühstückstisch vor mit allem, was das Herz begehrt: Müsli, Saft, Kakao, Wurst und Käse, Marmelade, Eier, Brötchen und Croissants standen auf dem Speiseplan – ein perfekter Start in den Tag!
Das Frühstück bildete dann auch den Abschluss der diesjährigen Übernachtung auf dem Tennisplatz des RTW - und alle waren sich einig, dass dieser Event auch im nächsten Jahr wieder im Kalender stehen muss.
 
Zum Seitenanfang